Pädagogisches Spielzeug ab 1

Spielzeug ist für die Kleinsten das Wichtigste neben Geborgenheit und Liebe! Wir alle kennen das von früher, es gibt einige (wenige) Spielzeuge oder Kuscheltiere, mit denen wir sogar noch heute wieder durch die Augen eines Kindes sehen können. Wenn diese Sachen noch heute vorhanden sind, ob von den eigenen Kindern genutzt oder in einer Erinnerungsbox auf dem Dachboden. Es sind wertvolle Erinnerungen, deren Wert nicht in Zahlen beziffert werden kann. Der emotionale Wert ist unbezahlbar. Nimmt man die Dinge von früher zur Hand, kommen sofort zahlreiche Erinnerungen hoch und man fühlt sich regelrecht in diese Zeit zurückgebeamt. Das wünscht sich wahrscheinlich jeder für sein eigenes Kind oder die eigenen Kinder auch. Tolle Spielsachen, die fördern, fordern und einfach zum liebhaben sind. Heutzutage spielt der Nutzen des Spielzeuges eine große Rolle. Es sollte pädagogisch wertvoll sein und deshalb sollte man seinem Baby, das gerade erst selbstständig sitzen kann, noch lange kein Spiel-Smartphone oder Tablet in die Hand drücken. Das ist ganz und gar nicht die Message, die man einem solch kleinen Kind überbringen muss. Kindsein und Kindheit bedeutet etwas anderes, als so früh wie möglich auf irgendwelchen Geräten herumzuwischen und zu drücken.

Worauf sollte man beim Kauf von pädagogischen Spielzeugen für 1-Jährige achten?


Wie oben kurz angedacht, sollte man nicht auf den Zug irgendwelcher Modeerscheinungen aufspringen. Es sind oft die einfachsten und die kleinsten Dinge im Leben, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. 1-Jährige greifen bereits und sind teilweise schon am Krabbeln. Bunte, kleine Spielzeuge, die das Kind greifen und erforschen kann, sind in diesem Alter empfehlenswert. Bunte Farben, verschieden Formen und bereits erste Bewegungsspiele/Spielsachen sind gefragt. Eltern müssen die kleinen Lieblinge nicht überfordern, es soll alles spielerisch sein.

Tipps und Tricks rund um wertvolles und förderndes Spielzeug


Man sollte seinem Kind so viele verschiedene Spielerfahrungen wie möglich bieten. Vor alles darf man kreativ sein und sogar Haushaltgestände zweckentfremden! Selbst gemachte Knetmasse? Mit etwa 3 Zutaten aus der Küche ist das schnell gemacht! Die Knetmasse ist sogar ein paar Wochen haltbar, wenn man sie entsprechend lagert. Es geht um das Fühlen, das Tasten und auch das Sehen, was für die Kleinsten in diesem Alter eine Rolle spielt.

Welche Spielzeuge für Kinder ab einem Jahr lohnen sich?


Das Pikler Dreieck (zu finden zum Beispiel auf piklerdreieck.de) wird hier an erster Stelle genannt, da dieses das Kind viele weitere Jahre begleiten könnte. Das Baby kann mit Hilfe des Dreiecks erste Steh-Übungen machen, sich selbst hochziehen und sobald es laufen kann, sogar darüber klettern. Das Pikler Dreieck passt in jedes Kinderzimmer und ist wohl eines der sinnvollsten Einrichtungsgegenstände und Spielzeuge in Einem, welches man seinem Kind schenken kann. Denn die Bewegung steht im Vordergrund. Der Gleichgewichtssinn wird trainiert und vor allem geht es natürlich auch um Spaß. Klettern macht einfach Freude. Kinder, die schon früh mobil sind und Lust daran haben, sich zu bewegen, neigen später weniger zu Fettleibigkeit und motorischen Schwierigkeiten. 

Weiterhin sind Stapelsteine sehr tolle pädagogische Spielzeuge, die man glücklicherweise schnell nutzen kann und dann wieder komplett im Schrank verstauen kann. Es ist ganz klar, dass ein Kinderzimmer nicht immer so groß ist und an die vorhandene Größe muss man sich eben anpassen. Stapelsteine legt man auf den Boden und das Kind kann sie stapeln und darauf balancieren. Spiel, Spaß und Freude sind garantiert! Verschiedene Spielzeuge aus Holz gehören ebenfalls in jedes Kinder- oder Wohnzimmer. Sortieren von Farben und Steckspielzeuge (den richtigen Baustein in die dafür vorgesehene Form stecken) trainieren spielerisch die Wahrnehmung und Kognitivität bei kleinen Kindern. Der gute alte Kaufladen erfreut nicht nur die Kids, sondern auch deren Eltern. Man braucht dazu gar nicht so viel und kann den eigenen Vorratsschrank nach Verpackungen durchforsten.

Fazit pädagogisches Spielzeug ab 1


Eltern dürfen kreativ sein und beim Spielen mit den kleinen Lieblingen gerne selbst nochmal Kind sein. Wichtig ist nur, dass man seinen Kindern tolle Spielzeuge vorsetzt und sie keinesfalls zu kleinen Computer-Freaks erzieht. Der eigene Umgang mit den Medien im Zusammensein mit den Kids sollte überdacht werden. Es ist nicht gut, wenn die Kinder das sehen, dass Mama oder Papa nur am Handy beschäftigt sind. Töpfern, Malen, Kneten, Klettern und an der frischen Luft sein, sind die gesündesten Freizeitaktivitäten, die man mit den Kleinsten täglich mit einbauen sollte.