Vielleicht denkst du dir: “schon wieder so eine harte Aussage von der Heike. Ich begrenze doch nicht das Selbstvertrauen meines Kindes. Außerdem vertraue ich meinem Kind voll und ganz.”

Wirklich?

Also, ich tu das nicht. Ich habe da noch ein paar Leichen im Keller. Aber um diese zu überwinden darf ich mir deren zuallererst einmal bewusst werden. Daher frage ich dich ganz provokativ:

Vertraust du deinem Kind,

seinem Gespür für Wärme und Kälte,
seiner Auswahl an Nahrungsmittel,
seinem individuellen Entwicklungstempo,
den Selbstheilungskräften seines Körpers…

Bei mir schleichen sich da in dem einen oder anderen Bereich (und früher ganz vielen) leichte bis starke Zweifel ein. Woher kommen diese? Was hat das mit dem Selbstvertrauen meines Kindes zu tun? In meinem neuen Video gehe ich diesen Frage nach. Aus dem Video ist eine kurze Coaching-Einheit geworden. Wenn du wachsen möchtest, dann schau es dir an und mach mit…

Ich wünsche dir eine ganz große Portion Selbstempathie, denn sie ist für mich der Schlüssel zur Veränderung.

Fühle tief – lebe Intensiv

Alles Liebe